Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Themen, welche in diesem Jahr aufgegriffen werden, sind nicht nur für Handelsvertreter relevant, sondern für alle im Vertrieb tätigen. So werden aktuelle Fragen im Datenschutzbereich ebenso wie die Digitalisierung im Vertrieb behandelt. ln allen Bereichen steigt die Bedeutung und Verbreitung digitaler Daten und Datendienste stetig, so auch im Vertrieb. Der Vertrieb befindet sich mitten in der digitalen Epoche, die alle -Lebensbereiche erfasst. Wie verändert die Digitalisierung den Vertrieb? Viele Menschen tauschen täglich Nachrichten über WhatsApp, Facebook oder andere soziale Netzwerke aus. Wie kann der Vertrieb diese Wege nutzen? Hierzu referiert die Geschäftsführerin der CDH Am Weidendamm, Frau Alin Willer.

Die Zukunft ist bestimmt von künstlicher Intelligenz und Daten, Daten und nochmals Daten. Die Datenschutz Grundverordnung gilt seit dem 25. Mai 2018. Welche Daten werden im Vertrieb erhoben? Wie wirkt sich die DSG VO auf den Selbstständigen im Vertrieb aus? lst der selbstständige ,,Vertriebler“ Auftragsverarbeiter? Bedarf es der Einwilligung der Kunden zur Erhebung ihrer Daten? Was ist Inhalt eines Verarbäitungsverzeichnisses und eines Sicherheitskonzeptes? Diele Fragen wird Frau Dr. Schümann, Juristin und Referentin Wettbewerbsrecht der IHK Dresden erläutern.

Ein Erfahrungsaustausch und Praxistipps gehören ebenfalls dazu. Einen überblick praxisrelevanter Themen des Handelsvertreterrechts wird Frau Marson, Geschäftsführerin der CDH Nordost geben. Dabei wird sowohl der Status des Handelsvertreters als Unternehmer und rentenversicherungsrelevantes ebenso wie Provisionsfragen und der Ausgleichsanspruch erfasst.

Die Einladung zu dieser Veranstaltung und den genauen Programmablauf finden Sie hier in Kürze.